Das Konzept

Es ist eine sehr ungewöhnliche, aber umso spannendere Geschichte:
Zwei 17-jährige Auszubildende der BMW Group möchten später einmal Ingenieure werden, deshalb machen sie eine Lehre zum Fertigungsmechaniker im DBFH Programm, was so viel heißt, dass nebenbei die Fachoberschule absolviert wird.
Doch anstatt sich im Urlaub zu erholen oder gar den Ballermann unsicher zu machen, begeben sich Andy Weinzierl und Hannes Olbrzymek auf ein Abenteuer, welches in dieser Ausführung selten bis nie vorkommt:
Mit 125 ccm Supermotos durch fünf Staaten!
Genauer gesagt starten Hannes und Andy in München, fahren nach Kempten, Lindau und über Friedrichshafen vorbei am Bodensee. Kurz danach wird es an der ersten Grenzüberquerung spannend! Nach Waldshut-Tiengen befahren sie schweizerischen Asphalt, oder auch Schotter. Nicht lange danach statten die Jungs auch der Stadt Basel einen Besuch ab. Doch hiermit erst einmal genug von der Schweiz: Schon die zweite Grenze wird überfahren, sodass der Weg nach Belfort und Besançon gegeben ist. Jetzt sind sie in Frankreich, doch um sich auch einmal abzukühlen soll es nach Genf gehen, denn dort findet man den Lac Léman, bzw. den Genfersee. Das war allerdings nur ein kurzer Abstecher, nachdem es dann in südwestlicher Richtung weitergeht, bis das französische Lyon erreicht ist. Nun wird es aber Zeit, an das langersehnte Mittelmeer zu kommen! Mit geradlinigem Kurs auf Süden steuern die Jungs aus München auf Marseilles zu und haben nun den wohl genussvollsten Teil der Tour vor sich: Entlang der Küste werden die beiden Motorräder zum ersten Mal die Ortsschilder von Toulon, Cannes und Nizza erblicken. In luxuriösen Orten, wie Cannes, wo 2012 die Filmfestspiele stattfanden, wird die Feier zur Halbzeit der langen Motorradtour nicht ausbleiben.
Doch die rechte Hand muss wieder an den Gasgriff, weshalb es nach Nizza und Monte Carlo über die italienische Grenze geht. In diesem vierten Land der Reise führt der Weg nach Genua, wo die Küste endgültig verlassen wird. Nun zeigt der Kompass wieder in den Norden. Nach der Modemetropole Mailand folgt ein Stückchen männlicher Kultur: Die Formel 1Rennstrecke in Monza, auf der im Jahr 2011 der noch amtierende Weltmeister Sebastian Vettel grandios siegte.
Damit Andy und Hannes erzählen können, dass sie durch fünf Staaten getuckert sind, nehmen sie einen kleinen Umweg in das Liechtensteinische Vaduz in Kauf. Lange wird hier allerdings nicht geweilt, denn in Romanshorn (Schweiz) wartet bereits die Fähre nach Friedrichshafen (Deutschland). Dieser Schritt ist nötig, da es in Österreich nicht erlaubt ist, mit 17 Jahren ein 125 ccm Motorrad zu fahren. Zurück in Deutschland genießen die beiden BMW Azubis die Rückfahrt über Lindau (Bodensee), Kempten und Starnberg, bis sie letztendlich wieder im wunderschönen München ankommen werden.
Hier wird eine Schlussbilanz gezogen, die schätzungsweise so aussehen wird:
Mit mehr als 2500 gefahrenen Kilometern, knapp zwei Wochen Reisedauer, einem Verbrauch von über 100 Litern bleifreiem Superbenzin pro Motorrad, einigen Reparaturen und einer ganzen Menge Erfahrung sind Andy Weinzierl und Hannes Olbrzymek wieder zurückgekommen.

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • 125er Reise – Der Trailer:

  • Angetrieben von:

  • Medienpartner:

  • Empfehlen:

  • Kategorien

%d Bloggern gefällt das: